Wir suchen dich! Call for Papers

Wir suchen im Rahmen des Symposiums PRODUKTIVE ÄQUIVALENZ (7.-9.7.2017) Beiträge studentischer Sprecherinnen und Sprecher vom Bachelor bis zur Promotion sowie von Fachleuten aus der Praxis, die sich in ihren Fachbereichen mit Metaphern auseinandergesetzt haben oder erstmalig auseinandersetzen wollen. Das Symposium ist dabei explizit allen universitären Fachrichtungen und Praxis-Bereichen
gegenüber aufgeschlossen , um möglichst viele Perspektiven auf die Metapher zusammenzubringen.

Slider851mal315_Call02-01

Wir freuen uns über Einreichungen in Form eines Abstracts zu eurem geplanten ca. 25-minütigen Vortrag bis zum 1. April 2017 im Umfang von 500 bis 1000 Wörtern und einer Kurzvita von ca. 100 Wörtern an metaphernsymposium@gmail.com

Eure Ideen sind gefragt

Wir wollen eure Perspektive. Was sind eure Überlegungen zu Metaphern? Auf welche Weise finden sich Überlegungen zur Metapher auch in euren Forschungsinteressen wieder? Was sind Themen, die euch im Bereich des Metaphorischen interessieren und die ihr gerne durch die Panels vor und mit Publikum und mit euren Co-Sprecher_innen diskutieren wollt?

Form der Einsendungen

Bitte sendet eure Abstracts im Umfang von 500 bis 1000 Wörtern (etwa 1-2 Seiten) und einer Kurzvita mit max. 100 Wörtern per MAIL an metaphernsymposium@gmail.com. Um uns das anonymisierte Auswahlverfahren zu erleichtern, vermeidet bitte persönliche Daten (Name, Anschrift etc.) im Abstract-Dokument und schreibt diese stattdessen in das Kurzvita-Dokument. Einsendeschluss ist der 15.04.2017 Die Vortragszeit wird sich auf jeweils max. 25 Minuten belaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s